Letztes Feedback

Meta





 

Naturellforschung

Naturellforscher ist eine Person, die mittels sehr umfassender geistiger Möglichkeiten in der Lage ist, Auskunft über die in der jeweiligen Person vorhandenen Ressourcen für das zu gestaltende Leben zu geben.

Die Naturellforschung ist ein sehr junges Beratungsgebiet, das nur ausgeführt werden kann durch Menschen, die einen Zugang in die geistige Welt besitzen. Die allgemeine Begrifflichkeit beschriebe dies mit „medialen Fähigkeiten“ oder „Hellsehen“. Zukünftig wird die Naturellforschung einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft einnehmen, um Ressourcen zu schonen, die für Ausbildung, Weiterbildung oder Umschulung aufgewendet werden müssen, und um die Menschen zu unterstützen, die sich in den Arbeitsprozess hineinbewegen oder sich in ihm befinden.

Die Naturellforschung hilft die Unsicherheit von hilfesuchenden Menschen zu beseitigen, die sich derzeitig entweder in einem Schul- oder Ausbildungsprozess befinden oder diesen anstreben und sich entscheiden müssen, welchen Ausbildungsweg sie künftig einschlagen. Werden Schüler der 10. bis 12. Klassen gefragt, welche Lehre sie aufnehmen möchten oder welches Studium sie eines Tages absolvieren wollen, kehrt oft allgemeine Ratlosigkeit ein. Die Antworten sind nicht sehr hilfreich. Wo liegen die wirklichen Interessen und Fähigkeiten des Schülers? Nicht gerade förderlich erscheint es einem, wenn man sieht, wie jemand eine Lehre beginnt, der nach Abschluss von drei bis dreieinhalb Jahren Ausbildung unter hohem Kostenaufwand der Gesellschaft diese Lehre vorzeitig abbricht. Oder er beendete sie zwar, aber arbeitet gar nicht in diesem Fachgebiet.  Teilweise ist dies auch bei Studiengängen zu beobachten. Der angebotene Lehrstoff und die eigenen Interessen stehen sich bei näherer Betrachtung und ersten eigenen Erfahrungen diametral gegenüber. Das verschlingt natürlich zusätzliche Mittel im gesamten Bildungssystem. Ob Lehre, Studium, Ausbildung oder auch Weiterbildung: diese Mittel werden zum Teil vergeudet, weil nach dem Ausbildungsprozess eventuell eine weitere Bildungsmaßnahme notwendig wird. Ist das Sinnvoll?

Wer kann genau herausfinden, wo die Neigungen für Studium oder Beruf zukünftig liegen?

Das zu ermitteln ist die Aufgabe des Naturellforscher. Der Sinn liegt darin, gemeinsam mit den Schülern zu ermitteln, wo ihr geistiges und körperliches Naturell liegt, insofern sie es selbst noch nicht herausgefunden haben. Der eine oder andere weiß es sicherlich. Aber Zweifel an diesem Wissen können natürlich dazu verführen, andere Wege einzuschlagen

Indem er jedoch diese Beratung annimmt, kann der Naturellforscher ihnen wirklich anhand von Fakten aufzeigen, was sie tun könnten, um ein erfülltes Leben zu führen und vor allem: um eine sinnvolle Lehre oder ein angemessenes Studium aufzunehmen, das ihnen dann im Leben tatsächlich etwas nützt.

Der Schüler hat dadurch eventuell die Möglichkeit, einen Beruf, ein Studium zu wählen, das eher seinen Vorstellungen entspricht als den Vorstellungen des Vaters oder der Mutter. Ohne Beratung folgt er vielleicht dem Muster des Vaters: „Wir sind seit fünf Generationen Schuster und Du wirst auch Schuster“ … obwohl er wirklich das Zeug hat und die Hände dazu, ein begnadeter Chirurg zu werden.

An dieser Stelle müssen eben auch Eltern von alten Mustern und alten Denkweisen Abschied nehmen. Dies wird allmählich und sehr liebevoll geschehen. Die alten Muster werden neuen Einsichten Platz machen. Das Gefühl, eine Arbeit verrichten zu müssen, zu der sie sich gar nicht berufen fühlen, wird schnell solchen neuen Zukunftsaussichten weichen, dass sie genau wissen, erstens was sie wollen und zweitens was sie können und was sie zukünftig zu leisten vermögen. Das wird sehr viele Ressourcen freisetzen.

Leider ist auch nicht gesagt, dass es unbedingt die richtige Entscheidung sein muss, wenn Schüler bereits zeitig zu erkennen meinen oder festlegen, was sie später einmal sein möchten. Sondern es ist durchaus möglich, dass sie Denkmuster ihrer Eltern oder vielleicht auch der Lehrer verfolgen, die sie einfach sehr mögen, und es ihnen gar nicht in den Sinn kommt, diese Menschen zu enttäuschen.

Die Naturellberatung hat den Charakter einer Empfehlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass derjenige, der diese Beratung erhält, sehr gut daran tut, dieser Empfehlung zu folgen. Aber es ist immer seine freie Entscheidung dieses Beratungsergebnis anzunehmen und diesem dann nachzukommen oder nicht. Es ist nicht Sinn der Naturellberatung, das Leben von einzelnen Personen oder Personengruppen zu planen oder zu bestimmen. Das obliegt immer dem Menschen selbst, der diese Beratung in Anspruch nimmt. Es kann aber von vornherein gesagt werden, dass derjenige, der dieser Empfehlung folgt, ein viel erfüllteres Leben wie auch Arbeitsleben führt als diejenigen, die durch eine Versuch-und-Irrtum-Methode den richtigen Weg zu finden unternehmen.

Auszug aus der Trilogie Der Mensch im Wandel der Zeit – Band I.

Im Buchhandel erhältlich.

10.11.14 17:29

Letzte Einträge: Ändert eure Handlungen, Das Desaster mit den „Kohlen“., Zukunftsperspektiven

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen